Für Privat, BDSM, Künstler und Erotik

KlinkSex & Produkte zur gynäkologischen (frauenärztlichen) Untersuchung

Wenn du auf verschiedenen Seiten nach einem billigen Gynstuhl für Privat, BDSM, Künstler und Erotik suchst, wirst du viel alten Plunder finden, der zu überteuerten Preisen auf den Markt geschleudert wird. In unserem Affiliate-Shop haben wir für dich die besten Angebote. Gynäkologische Gerätschaften und Gynstühle zur Untersuchung der weiblichen Vagina sowie für Anal Untersuchungen dargestellt. Kaufst du einen teils schon Jahrzehnte alten Gynäkologiestuhl, wirst du daran nicht sehr lange Freude haben. Die Dinger sind technisch veraltet. Außerdem sind sie größtenteils in einem wirklich erbärmlichen Zustand. Wenn du dann erst noch anfangen musst, die Bezüge und die Technik wieder herzurichten, damit eine Frau überhaupt Lust hat sich darauf für dich zu platzieren, nimmst du häufig mehr Geld in die Hand, als hättest du gleich von Anfang an deinen neuen Gynstuhl billig gekauft.

Der private Frauenarzt Untersuchungsstuhl


Für eine guten Frauenarzt-Untersuchungs-Stuhl solltest du zwischen 900 und 1.500 Euro kalkulieren, keinesfalls weniger. Je nachdem was du damit vor hast, kann die einfache Ausstattung genügen. Zum Beispiel für Einsteiger oder für die seltene Ausübung. Bei den einfacheren Modellen handelt es sich meistens um ein vergleichsweise leichtes Stahlrohrgestell, das mit einer Polsterung ganz annehmbar gestaltet wurde. Dennoch gibt es oft Abstriche hinsichtlich der Funktionen, die nahezu vollständig manuell vorgenommen werden müssen. Dies könnte die entspannte Untersuchungsatmossphäre sehr beeinträchtigen. Ist es feucht im Raum sorgt das schnell für Rost. Auch sind lange Proceduren hier eher als Ausnahme möglich, denn die Materialauswahl und damit die Bequemlichkeit wurden zugunsten eines günstigeren Preises in der Regel vernachlässigt. Trotzdem wirst du hier sicherlich eine passende Lösung für deinen Zweck finden.

Der professionelle Gynstuhl

Solltest du die langfristige, vielleicht gewerbliche (Sex) Nutzung planen, raten wir dringend zu einem gynäkologischen Untersuchungsstuhl der oberen Preiskategorie. Im Normalfall sind sie für rund 1.500 bis über 4.500 Euro zu kaufen. Bei diesen Untersuchungsstühlen sind viele Funktionen automatisiert und weiteres Zubehör inklusive. So zum Beispiel gibt es elektrische Hubvorrichtungen, Pedalschalter für die Motoren, dazu gut verarbeitete Beinhalter sowie Halterungen für Auffangschalen bei Spülungen und mehr. Das Polstermaterial sehr hochwertig und deutlich bequemer. Hier sind selbst lange Untersuchungen problemlos möglich. Wegen des festen Standes sind sichere Fixierungen (BDSM) durchführbar. Den lässt ein billiger Gystuhl häufig vermissen.

Die Tragkraft eines Gynäkologiestuhls ist entscheidend

Achte beim Kauf unbedingt vorher auf die Beschreibungen des favoriseirten Gynstuhls. In der Masse werden Gynstühle, Massageliegen und Untersuchungsliegen mit einer Tragkraft unter 150 kg angeboten. Das ist nach den Erfahrungen ausgesprochen unpraktikabel. Bei einer normalen Benutzung treten in der Spitze bereits höhere Belastungen auf. Dies kann zu Instabilität, schlimmstenfalls zur Beschädigung und Verletzungen führen. Wir empfehlen immer Stühle und Liegen mit einer Tragkraft ab mindestens 200 kg zu verwenden. Bei einer gewerblichen oder häufigen Benutzung raten wir sogar ausdrücklich über 250 kg Belastungsgrenze zu kaufen.

„Im Gebrauchtwarenkaufhaus mit e gibt es Gynstühle für ein paar Euro“

Na klar gibt es die. Wer will schon seinen nassen Schrott teuer vom Hof entsorgen, wenn es da draußen genug Menschen gibt, die dafür sogar noch viel Geld bezahlen. Der Stuhl und der Transport sind teuer. Die Fantasie geht meistens mit den Bietern durch. Man denkt, wie schön es wäre, dies oder jenes mit dem Teil zu tun, da setzt bei einigen Leuten der Verstand aus. Kein Schwanz denkt an die Folgen.

Sie drehen sich dort ständig im Kreis!

Falle nicht auf die wiederkehrenden Angebote herein. Relativ kurz nach dem Verkauf landen diese „Schnäppchen“ nämlich oft erneut im gleichen Vertriebskanal, weil der Käufer begriffen hat, dass der Schrottkauf eine dumme Idee war. In den vergangen Jahren wurden verkaufte Gynstühle wieder und wieder angeboten – über 70% waren „alte Bekannte“, also bereits gekaufte und entsorgungswürdige Stühle. Sie sind vermutlich vielfach durchgefickt und taugen nicht die Mühe, sich damit auseinanderzusetzen. Kauft man einen gebrauchten Gynstuhl, landet man auf Kurz oder Lang doch wieder hier auf Gynstuhl.EU und kauft sich einen neuen.